Email: radschreiber@t-online.de
www.schreiber-wuppertal.de

Freizeit

 

Cabrio / Reisen

 

Zusammen mit meiner lieben Ehefrau gehe ich natürlich diversen Freizeit             -Aktivitäten nach. In erster Linie fahren wir von Frühjahr bis Herbst liebend gerne Cabrio. Dabei führen uns die Touren über heimische Straßen und in schöne Städte. Aber auch in benachbarten Ländern waren wir schon.

 

 


 

Bremen

(Sommer 2021)

 

 

... hatten wir bisher nicht so auf dem Schirm. Es ist jedoch eine sehr schöne

und vor allem interessante Stadt.

 

   

Eine lebhafte Innenstadt ...

 

... verkehrs- und abwechslungsreich.

 

   

Mitmach-Museum "Universum":

Technik - Mensch - Natur.

 

Die Weser bietet eine Uferpromenade

und Gastronomie.

 

Ein Besuch lohnt sich ("immer wieder") !! ;-))

 


 

So sind wir z. B. schon öfters in Paris gewesen (schön daran ist, dass wir immer nur gemeinsam in Paris gewesen sind, also auch "das erste Mal" zusammen erlebt haben). Per Bus, per Cabrio und per Flugzeug haben wir bisher die "Stadt der Liebe" erreicht. Anlässe dazu waren schon wiederholt Tour-de-France-Ankünfte im Juli, ein romatischer Urlaub oder auch das Erleben des hektischen aber nicht minder schönen Paris in der Vorweihnachtszeit.

 

 


 

Urlaubsreisen, sehr gerne mit dem Flugzeug, haben uns schon in das eine oder andere Land geführt. Sonnige Ziele sind favorisiert.

 

       

Hafen von Chersonissos, Kreta.

 

Blick vom Balkon, Gran Canaria.

 

A-330, Hinflug nach Gran Canaria.

 


 

Auch innerhalb Deutschlands sind wir gut unterwegs. Metropolen wie Berlin, München und Hamburg oder andere schöne Städte wie Würzburg oder Garmisch Partenkirchen sind hier nur exemplarisch genannt. Wiederholt haben wir auch schon ein paar schöne Tage am Steinhuder Meer verbracht. Als Cabrio-Fahrer sind in heimischen Gefilden für uns natürlich immer wieder Über-Land-Fahrten angesagt. In die Lüneburger Heide kommen wir schon alleine familienbedingt, Wochenend-Trips mit schönen Zielen können auch mal kurzfristig erfolgen.

  

Hamburg

  

Berlin

 

Lübeck

 


 

Lange trug eine der folgenden Unterseiten den Titel BAP: 1982-2012". Denn ich war ziemlich fest davon ausgegangen, dass ich das Kapitel "Wolfgang Niedecken live" abschließen könnte.

Jetzt haben wir auch in 2018 ein Konzert von ihm besucht (am 4. Oktober in der Wuppertaler Stadthalle). Juchuuu!!

 

Unvergesslich bleibt für meinen Schatz und mich die persönliche Begegnung / das Gespräch mit W. N. im August 2002                           (→ s. Unterseite). :-))

 

BAP in der Wuppertaler Stadthalle.

 

BAP in der Wuppertaler Stadthalle am 04.10.2018.


 

ZDF Fernsehgarten

03. Juni 2018 (live)

  

 Andrea "Kiwi" Kiwel moderierte auf dem voll besetzten Lerchenberg in Mainz.

 

 

   

Sängerin Carolin Niemczyk wünschte zusammen ...

 

... mit Ihrer Gruppe "Glasperlspiel" ein "Geiles Leben".

 

"Bürger" Lars Dietrich ...

... bewies viel Geduld, als ich von ihm eine Aufnahme machen wollte, aber irgendwie mit den Versuchen nicht zufrieden war. Schließlich klappte es aber doch noch und ich "entließ" ihn in den Backstage-Bereich.


Dieses zuletzt gemachte Foto mit seinem Lächeln (oder ist es doch ein Schmunzeln?) sehe ich jedenfalls als die authentischste Aufnahme an, welche ich unter "diesen Umständen" von ihm machen durfte.

 

Auch Andreas Gabalier zeigte sich nach seinem klasse Auftritt mit "Verdammt lang her" und einem gemeinsam mit Kindern gesungenen Lied publikumsnah.

 

Ein weiteres Highlight: Der Auftritt und die Erscheinung von der "nicht französisch sprechenden" Namika.

 

 

Fotos: alle Rechte bei ZDF / bei Wolfgang Schreiber


  

Radsport und Presse

 

Jahrzehnte lang (als Vereinsmitglied von 1977 - 2018) bin ich dem Radsport sehr eng verbunden, man kann schon sagen mit ihm verwachsen gewesen; zwischen 1978 und 1990 (mit Unterbrechungen) von der Schüler- bis zur Amateurklasse war ich lizensierter Straßenrennfahrer.

 

Ich bin damals tausende von Kilometern gefahren, in Deutschland wie auch      - dank der Vereins-Urlaubsfahrten, welche wir Rennfahrer als Trainingslager genutzt haben - im europäischen Ausland. In deren Rahmen bin ich einige Alpenpässe auf einem recht hohen Niveau hoch und runter gefahren, habe es u. a. von Wuppertal nach Salzburg (1978), nach Bornholm (1983) und zum Gardasee (1984) jeweils innerhalb weniger Tage geschafft oder habe auch England, Wales und die "grüne Insel" Irland (1980) auf dem Sportgerät kennengelernt.

 

Allerdings war ich anschließend dann etliche Jahren lang entscheidend mehr neben dem Rad als auf dem Rad aktiv gewesen: nämlich in den beiden Wuppertaler Radsportvereinen RV Endspurt 08 (Mitgliedschaft Mitte 1977 - Mitte 2013) und RC Musketier (Mitgliedschaft Mitte 2013 - Ende 2018) jeweils als Pressewart. Im Radbezirk Bergisch Land war ich als Pressesprecher tätig (1997 - 2018).

  

 

Hier bei der "Arbeit"auf einer

Tagung des Radsportverbandes Nordhein-Westfalen.

 

Über 20 Jahre lang galt ich als "der" Ansprechpartner für den heimischen Radsport in Sachen Medien. Durch diese Tätigkeiten war ich auch zum Freien Mitarbeiter bei der Westdeutschen Zeitung/Lokalsport avanciert (1995 - 2018). Darüber hinaus habe ich, pflichtbewusst wie ich bin :-)), meine Beiträge aber auch in anderen Zeitungen und Medien platziert.
----------   

   

Meine seit dem 01.01.2019 nicht ... 

 

... mehr gültige Visitenkarte.

 

 


 

Kultur (oder was ich darunter verstehe)

 

Meine "Laufbahn" als Konzertbesucher ist zum großen Teil auf der Seite "Konzerte ... und so" festgehalten. Allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit; alleine bei BAP fehlen etliche Termine! In jüngerem Alter war da natürlich allerhand an Rockmusik dabei.

 

BAP

  

Aber natürlich auch heute gehen wir zu Musik- bzw. Rockkonzerten. BAP und Bon Jovi sind (immer noch) unsere Favoriten!! Und Grönemeyer. Unser erstes gemeinsames "Konzert-Erlebnis" war übrigens 1999 Grönemeyer (Open Air) in Aachen.

 

Herbert Grönemeyer

 

Und wir sind für vieles offen. Beispielsweise kann man da Silbermond oder Kabarettisten/Comedians wie Herbert Knebel, Ingo Appelt, Torsten Sträter, Martin "Maddin" Schneider und Sebastian Pufpaff sowie Hagen Rether oder Volker Pispers  nennen. Und jetzt kam auch noch Atze Schröder dazu!

 

Ingo Appelt

 

 

Fotos: alle Rechte bei Wolfgang Schreiber

 


 

 

Elberfeld - Umbau Döppersberg > Öffnung B7

 

Mit etwa 300 Aufnahmen (Fotos + Videos) von April 2011 bis (vorerst   Juli 2017) habe ich die bauliche Veränderung der Elberfelder Innenstadt rund um den Bahnhof festgehalten - oder, was sich fundierter anhört - dokumentiert. :-))

 

Der alte Fußgängertunnel, 20.07.2014

04.07.2015

 

  

Bahnhofsvorplatz, 15.04.2011

     

Bau neuer Busbahnhof, 16.07.2017

 

Teilweise alleine, teilweise mit meinem Schatz. Im Großen und Ganzen habe ich diese Dokumentation zusammen mit meiner Mutter regelrecht erschlossen und erarbeitet.

 

Die gemeinsame Zeit in Verbindung mit den zurückgelegten Strecken  hat uns gut getan und so richtig Spaß gemacht !

 

Wir haben hier etliche Kilometer zu Fuß zurückgelegt ...

  

09.06.2014

  

13.08.2017

 

Alter Busbahnhof, 20.07.2014

 

Öffnung der B7, 08.07.2017

 

... und, obwohl die B7 schon wieder durchgehend befahrbar ist - abgeschlossen ist der Umbau des Döppersberg mit Bahnhof ja noch nicht !

 

Fotos: alle Rechte bei Wolfgang Schreiber

 


 

Sommer 2017

 

Koblenz

 

Lecker, gemütlich und schöne Erinnerungen. "Unser" Havana!

 

Wieder mal am "Deutschen Eck": auf Augenhöhe mit Kaiser Wilhelm I.

 

 Fotos: alle Rechte bei Wolfgang Schreiber